Anzeige 

 


Palma AquariumDas Palma Aquarium bildet den Lebensraum und die Ökosysteme der Meere und Ozeane naturgetreu nach. Dabei werden die Besucher interaktiv und durch eine Entdeckungsreise in diese unbekannte Welt eingeführt.


Palma Aquarium

Das Palma Aquarium bildet den Lebensraum und die Ökosysteme der Meere und Ozeane naturgetreu nach. Dabei werden die Besucher interaktiv und durch eine Entdeckungsreise in diese unbekannte Welt eingeführt.

Der Marinepark verfügt über 12.000 qm Fläche und eine komplexe Architektur mit gewölbten Mauern und einer extrem widerstandsfähige Dachkonstruktion, die die Ausstellung von Lebewesen in seinem Inneren erst Möglich macht. Das Gebäude erstreckt sich über mehrere Ebenen und ermöglicht die Verwirklichung so bemerkenswerter Elemente wie des beeindruckenden Dachgartens, der unter dem Namen „der Dschungel“ der größte seiner Art in ganz Spanien und der zweitgrößten in Europa ist, oder auch des „Big Blue“, eines spektakulären Haifischaquariums, das 33 m lang, 25 m breit und 8,5 m tief ist. Das „Big Blue“ liegt unter Meereshöhe ist das tiefste Haifischaquarium in Europa.

Seit seiner Eröffnung hat das Palma Aquarium immer neue Tiere und Pflanzen des Mittelmeerraumes sowie des indischen und atlantischen Ozeans und des Pazifiks angesiedelt. Heute präsentiert es über 8.000 Exemplare die zu 700 unterschiedlichen Arten gehören.

 

Palma Aquarium

Der Rundgang durch das Palma Aquarium ist eine bewegende Reise, die den Besucher in die Tiefen der Ozeane führt. Über eine Brücke in Form einer Schnecke und an einer Stelle, wo das Licht sich an der Wasseroberfläche bricht, gelangt der Besucher zunächst in die Gewässer Mallorcas, um die typische Flora und Fauna zu entdecken.


Palma Aquarium

Danach geht die Reise weiter in unbekannte Wasser und hinein in die tropischen Ökosysteme der Ozeane von Asien, Amerika und Ozeanien. Die Farben des tropischen Meeres, die vielfältigen Schattierungen und die fremdartigen Kreaturen sind faszinierend. Die Arten, die in den 25 Aquarien dieser Etappe leben, stammen aus dem Indischen Ozean, dem Atlantik und dem Pazifischen Ozean, Meere die für ihren Korallenreichtum berühmt sind.

 

Palma Aquarium

 

Nach der Hälfte der Entdeckungstour betritt der Besucher eine Gartenanlage, welche die Schönheit der Mallorquinischen Landschaft erfasst. Eine große Fläche, auf der die typische Vegetation des Mittelmeerraumes ebenso vertreten ist, wie Teiche mit Schildkröten, Karpfen, Doraden und Rochen. Hier befinden sich auch ein Spielplatz, auf dem die Kleinen auf dem Piratenschiff herumtollen können, sowie ein Erholungsbereich, für eine kurze Pause zwischendurch.

 

Palma Aquarium

Die so genannten „Toca-Toca“ Aquarien wurden mit dem Ziel entworfen, die physischen Grenzen zwichen Besuchern und Tieren zu überwinden. Der Besucher soll so lernen,

auf die Laute der Tiere zu achten und ihre Bewegungen zu deuten. Diese Aquarien bieten direkten Kontakt zu den Tieren und die Möglichkeit, die unterschiedlichen Texturen ihrer Körper zu vergleichen und zu spuren. Es handelt sich um ein lehrreiches und unterhaltsames Erlebnis mit Tieren wie dem Seestern, den Seeigeln oder der Seegurke.

 

Palma Aquarium

 Beim Betreten des „Dschungels“ findet sich der Besucher im Regenwald des Amazonas wieder. Die Vegetation und die Luftfeuchtigkeit machen diesen Bereich gerade im

Sommer zu einer wahren Oase. Der Dschungel ist der größte Dachgarten Spaniens. Das hier geschaffene Mikroklima gewährleistet Gesundheit und Wachstum der Dschungelpflanzen und schafft so ein perfektes Abbild dieses Ökosystems.

Palma Aquarium

 

Das Aquarium des „Big Blue“ fasst 3,5 Millionen Liter Salzwasser. Das Hauptbecken wurde unter Meereshöhe gebaut und in einem besonderen Verfahren abgedichtet. Der Besucher steigt zur zentralen Besichtigungsplattform des Aquariums durch einen durchsichtigen Tunnel hinunter und sieht so über seinem Kopf die Haie und Rochen vorbeiziehen. Dies verstärkt noch das Gefühl des Eintauchens in die Tiefen des Ozeans. Die Tiefe des Aquariums, das Design des großen, durchsichtigen Tunnels, der es durchquert und der natürliche Lichteinfall machen dieses Aquarium zu einer einzigartigen Konstruktion.

 

 

Die Heimat der wirbellosen Quallen ist das „Medusarium“, ein zylindrisches Aquarium, dessen Bauweise sehr gut durchdacht ist. Der Druck bei der Zirkulation des Wassers ist sehr wichtig und muss optimal sein, damit sich die empfindlichen Tiere von den Strömungen treiben lassen können.

Palma Aquarium

Nach dem Tauchgang durch die Unterwasserwelt kann man sich im Restaurant Neptuno, oder in der Cafeteria Mediterra bei mediterraner Küche oder einem kleinen Snack stärken. In der Einkaufspassage des Palma Aquariums findet der Besucher eine große Auswahl an Geschenken und Souvenirs.

Anfahrt:
C/ Manuela de los Herreros i Sorà, 21
07610 Palma de Mallorca
Autobahn Palma-Llucmajor, Ausfahrt Nr. 10
Öffentliche Verkehrsmittel: Bus Linie 15, 21, 23, 25, 31 - EMT
Touristenzug der Playa de Palma
Balneario 14, Playa de Palma

Fotos © Palma Aquarium


 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen