Anzeige

 

4.25 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.25 (2 Votes)
Puig de Randa

Die drei Klöster Tour

Kloster auf dem Puig de Randa

 

 
Kloster
 
Südlich von Algaida auf der Straße nach Lluchmayor zweigt auf halben Wege eine Straße links ab zu dem Ort RandaKlostereingangVon hier aus führt die Straße hinauf zum 542 m hohen Puig de Randa, auf dem sich drei sehenswerte Klosteranlagen befinden. Durch zahlreiche Kurven geht es durch eine malerische Landschaft langsam bergauf.

Auf halbem Wege erscheint rechts der Straße eine Toreinfahrt, die zum Ersten der drei Klöster führt. Das im 15. Jahrhundert errichtete Kloster Santuari Nostra Senyora de Gracia klebt förmlich am Fuße der senkrecht aufragenden Felswände. Hoch oben nisten zahlreiche Vögel. Man hat den Eindruck, dass die Felsenwand sich schützend um das kleine Kloster legen wollte. Ein Fußweg führt an der schön bepflanzten Anlage vorbei zu einer kleinen Aussichtsplattform, die einen weiten Blick die Sierra de Levante bietet.

 

Klostereingang frisch restauriert

 

In den letzten Jahren wurde diese Klosteranlage leider etwas zu gründlich restauriert. Der Zauber der Vergangenheit ist dabei verloren gegangen. Die Anlage wirkt wie ein moderner Neubau. Wo früher der Klostergarten war, ist heute eine überdachte Besucherterrasse. Zusätzlich sind die Felswände mit Metallnetzen abgesichert worden. Aber die Vögel haben trotzdem noch ihre Nieschen zum Nisten gefunden.

Getränkeautomat


Auch das schöne Kreuz am Eingang wurde von Moos und Flechten befreit und sieht nun aus wie frisch aus Beton gegossen. Und sogar ein moderner Getränkeautomt hat an der Mauer der kleinen Kirche seinen gesegneten Platz gefunden. Schade.

 

 

Klosteranlage

 

Zurück auf der Straße geht es weiter Richtung Gipfel. Nach kurzer Zeit zweigt eine Straße im engen Winkel rechts ab, welche zum Santuari de Sant Honorato führt. Vom mit alten Kiefernbestand umsäumten Vorplatz aus hat man wiederum eine hervorragende Aussicht über die Ebene. Der größte Teil der Klosteranlage ist leider nicht für Besucher freigegeben.

 

Klostergarten

Die Straße führt nun weiter hinauf zum Gipfel des Puig de Randa, vorbei an einer Sendestation. Am Ende der Straße erreicht man den großen Parkplatz der großen Klosteranlage Santuari Nostra Senyora de Cura, das im 13. Jahrhundert gegründet wurde. Hinter dem Eingangstor liegt auf der rechten Seite der schön angelegte Klostergarten. 

 

Bethlehemgrotte

 

Dahinter befindet sich die Klosterkirche. Im Inneren, gleich rechts neben dem Eingang, ist eine der für Mallorcas Kirchen typische Bethlehemgrotte in der Wand eingelassen. Neben der Kirche ist ein kleines Museum. Im westlichen Bereich der Anlage befindet sich eine Aussichtsterrasse von der man bei guter Sicht bis nach Palma sehen kann. Angrenzend befindet sich ein Restaurant, welches im neueren Teil des Komplexes untergebracht ist.

 

 

Klosteranlage Santuari Nostra Senyora de Cura

 

Wer in der Nähe des Puig Randa seinen Urlaub seinen Urlaub verbringt, sollte einmal in den Abendstunden hinauf zur Klosteranlage Santuari Nostra Senyora de Cura fahren. Von der schon beschriebenen Aussichtsterasse im hinteren Bereich der Anlage kann man einen wunderbaren Sonnenuntergang über der Bucht von Palma erleben.


 

Joomla SEF URLs by Artio
 

Kartografie: Für die Neudigitalisierung der Karten wurden die Kartendaten von © OpenStreetMap, CC-BY-SA verwendet.

 

Anzeige

 
 
Diese Website verwendet Cookies, um Authentifizierung, Navigation und andere Funktionen zu verwalten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass wir diese Arten von Cookies auf Ihrem Gerät platzieren können. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Akzeptieren Ablehnen